Drucken

Transport Ballongas Behälter

Transport Ballongas Behälter

 

 

Folgende Empfehlungen für den sicheren Transport von Gasflaschen in Straßenfahrzeugen, gelten sowohl für gefüllte als auch für entleerte Behälter.

Verbindliche Vorschriften über den Transport gefährlicher Güter auf der Straße werden hierdurch nicht ersetzt, sondern ergänzt. Die Beachtung der Hinweise dient Ihrer eigenen Sicherheit und hilft bußgeldpflichtige Ordnungswidrigkeiten zu vermeiden.

Straßenfahrzeuge wie Kombiwagen, PKW's und Anhänger sind nur dann für den Transport von Gasbehältern geeignet, wenn sie gut be- und entlüfbar sind und die Behältern gegen Wegrollen bzw. Umfallen zuverlässig zu sichern sind.

Vor Fahrantritt

Bevor die Flaschen in das Fahrzeug geladen werden, ist das Abfüllventil vom Flaschenventil abzuschrauben. Das Flaschenventil ist durch das Aufschrauben der Flaschenkappe vor Beschädigung zu schützen, mit Ausnahme der Flaschen, bei denen der Schutz des Ventils durch einen ständig angebrachten Flaschenkragen erfolgt. Sie benötigen beim Transport von Gefahrgut immer mindestens einen 2 kg Feuerlöscher, auch bei nicht brennbaren Gasen.

Ballongasflasche sichern

Um zu verhindern, dass beim Bremsen, beim Kurvenfahren oder auch bei Unfällen die Behälter selbst beschädigt werden oder anderes Ladegut beschädigen, sind die Behälter am Besten quer zur Fahrtrichtung liegend, zwischen Beifahrersitz und Rückbank, zu transportieren. Bewährt als Einrichtungen der Ladensicherung haben sich zb. spannbare Gurte, die an genügend stabilen Fahrzeugteilen befestigt werden müssen. Bündel sollten diagonal gegurtet werden.

Lüftung

Der Transport soll vorzugsweise in offenen oder belüfteten Fahrzeugen erfolgen. Für die Zu- und Abluftöffnung sind jeweils 1/10 der Grundfläche aller gleichzeitig beförderten Gasflaschen vorzusehen. In der regel genügen 100 cm² große Lüftungsöffnungen. Wenn beide Öffnungen sogar noch diagonal angebracht sind, dann kann von ausreichender Lüftung gesprochen werden.

Rauchen und offenes Feuer

Das Rauchen und offenes Feuer ist im und um das Fahrzeug verboten, solange sich Gasbehälter darin befinden, egal welche und wie viele. Dies gilt auch für sogenannte E-Zigaretten.

Nach der Fahrt

Beim Be- und Entladen stellen Sie bitte den Motor ab, das schont die Umwelt und erspart Ihnen ein Bußgeld. Ziehen Sie beim Halten und Parken immer die Handbremse an.

Aus Kombiwagen und PKW's Kofferräumen sind die Gasbehälter sofort nach der Fahrt zu entladen, da im Stand keine ausreichende Lüftung gewährleistet werden kann. Auf keinen Fall dürfen Gefäße mit Gas z.B übers Wochenende im Kofferraum von unbelüfteten Fahrzeuge gelagert werden.

Zur Gasentnahme sind die Gasflaschen in jedem Fall aus dem Fahrzeug zu entfernen und erst dann mit dem Abfüllventil zu versehen.

Garagen

In Garagen darf das Fahrzeug mit den Gasbehältern nur abgestellt werden, wenn der Laderaum, indem sich die Behälter befinden, weiterhin gelüftet bleibt und die Garage ebenfalls gut gelüftet ist. Das ist in Großgaragen (z.B Parhäusern) in aller Regel der Fall, in Kleingaragen oder in Tiefgaragen in der Regel jedoch nicht.

Beachten Sie insbesondere, dass bei manchen öffentlichen oder privaten Garagen oder Parkhäusern das Parken mit Gefahrgut evtl. eingeschränkt ist.

Zum Schluss

Diese Hinweise sind zusammengetragen worden unter der Berücksichtigung der zum Zeitpunkt der Herausgabe dieser Hinweise geltenden Vorschriften und zutreffender Ausnahmeregelungen. Diese Hinweise sind mit der gebotenen Sorgfalt erstellt worden, können aber trotzdem nicht jeden Spezialfall abdecken. Insbesondere können gegenüber der Sunny's Ballonbude GbR keine Ansprüche gelten gemacht werden, wenn diese Hinweise mit den aktuell geltenden Vorschriften nicht übereinstimmen sollten. Verbindliche Auskünfte über die geltenden Vorschriften erteilen die zuständigen Behörden. Welche das sind, kann man bei einer Polizeidienststelle erfragen, die gegebenenfalls auch Auskünfte über die Vorschriften geben kann.